St. Goar Mittelrhein Info Rheintouren zwischen Köln, Bonn, Koblenz, Boppard, Loreley, Bacharach, Bingen, Rüdesheim, Wiesbaden und Mainz am Rhein – Ein Internet-Reiseführer - Städte, Orte, Burgen, Sehenswürdigkeiten

Geschichte der Stadt St. Goar
Teil 2 – Die Herrschaft der Grafen von Katzenelnbogen

Nach dem Aussterben der Grafen von Arnstein im Jahre 1185 übernahmen 1190 die Grafen von Katzenelnbogen die Schutzherrschaft über das Stift St. Goar. Diesen gelingt es, die Abtei Prüm Zug um Zug zurückzudrängen und ihre ursprünglich begrenzten Rechte zur Landesherrschaft auszubauen. Schon 1219 waren sie im Besitz des Rheinzolls, der neben der bis zum Ende des Mittelalters blühenden Wallfahrt zum Grabe des Heiligen Goar von größter wirtschaftlicher Bedeutung war. Sie saßen zu dieser Zeit bereits in der alten Burg. Zur militärischen Sicherung ihrer Herrschaft wurde die ältere Anlage jedoch 1245 durch eine neue, höher gelegene Burg, die Burg Rheinfels, ersetzt. Sie diente zunächst als Zollburg, entwickelte sich aber durch Ausbau- und Erweiterungsmaßnahmen immer mehr zu einer anspruchsvollen und repräsentativen Residenz und zum Sitz der gräflichen Zentralverwaltung.

Unter Graf Dieter III., dem Erbauer der Burg Rheinfels, entstand unterhalb der Anlage neben dem geistlichen Bezirk um die Stiftskirche eine Neustadt, in der nicht Geistliche, sondern Adelige und gräfliche Beamte das Sagen hatten. Beide Stadtteile wurden durch eine gemeinsame Befestigung mit der Burg Rheinfels verbunden. Während in der Zollbefreiungsurkunde von 1219 St. Goar noch als befestigter Ort bezeichnet worden war, nannte es 1264 Graf Dieter III. bereits seine Stadt. Auch 1273 und später wurde St. Goar stets als Stadt bezeichnet, also als Ort mit eigener Verfassung und bestimmten Rechten.

An der Spitze der Stadt stand als Vertreter des Landesherrn der Schultheiß mit Rittern und Schöffen. Er war zugleich mit richterlicher Macht ausgestattet. Als jedoch das Bürgertum durch Handel und Gewerbe zu Reichtum und Ansehen gelangte, schüttelte es allmählich die Last des Adels ab. Um 1285 wurde die Stadt erstmals durch einen Bürgermeister und einen Stadtrat vertreten. Der Rat bestand ursprünglich aus 11 Mitgliedern. Sie wurden durch Eid verpflichtet und auf Lebenszeit gewählt. Für jede erledigte Stelle wählte der Rat zwei Einwohner, von denen der Landesherr einen für das Amt bestimmte und bestätigte.

Die Tatsache, dass der Abt von Prüm 1344 am Marktplatz vor dem Chor der Stiftskirche ein Hospital bauen ließ, kann nicht über die schwindende Macht der Abtei Prüm in der Eifel über St. Goar hinwegtäuschen. Als sie 1423 das Vorschlagsrecht für die Vergebung der Kanonikate und Vikariate der Stiftskirche an die Grafen von Katzenelnbogen abtreten musste, war diesen auch der dominierende Einfluss im geistlichen Bereich sicher. Davon zeugt auch der Neubau des Langhauses der Stiftskirche in der Mitte des 15. Jahrhunderts, der nicht mehr ein Werk des Klosters, sondern der Landesherren war. Mit dem Tod von Graf Philipp d. Ä. von Katzenelnbogen-Diez erlosch 1479 das Geschlecht derer von Katzenelnbogen.

Teil 3 - Geschichte Spätmittelalter Landgrafschaft Hessen Landgrafen Reformation Dreißigjähriger Krieg

Stadt Stadtporträt Stadtname Stadtwappen

Stadtrundgang St. Goar

Teil 1 - Vorgeschichte Frühgeschichte

Teil 2 -
Geschichte Mittelalter Grafen Grafschaft Katzenelnbogen

Teil 3 -
Geschichte Spätmittelalter Landgrafschaft Hessen Landgrafen Reformation Dreißigjähriger Krieg

Teil 4 -
Stadtgeschichte Landgraf Hessen-Rheinfels Neuzeit Kriege

Teil 5 -
Zeitgeschichte Napoleon preußische Herrschaft 20. Jahrhundert

Hansenorden

Teil 1 - Burg Burgruine Rheinfels Entstehung  Grafsschaft Grafen Katzenelnbogen

Teil 2 - Festung Rheinfels Landgrafen Hessen Dreißigjähriger Krieg

Teil 3 - Burg Rheinfels Landgraf Ernst Kriege Belagerungen

Teil 4 - Burg Rheinfels Zerstörung Ruine

Teil 5 - Burganlage Burg Burgruine Rheinfels

Teil 6 - Burg Rheinfels innerer Rundgang

Teil 7 - Burg Rheinfels äußerer Rundgang

Teil 8 - Burg Rheinfels Anfahrt Öffnungszeiten

Geschichte Evangelische Stiftskirche Pfarrkirche

Evangelische Stiftskirche Krypta Chor Langhaus Ausmalung Ausstattung

Geschichte Katholische Kirche Heiliger Goar Pfarrkirche

Ausstattung Katholische Kirche Flügelretabel Hochaltar Relieffigur

 

.

© 2002-2014 Impressum Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Friday, 24. January 2014 - URL dieser Seite:http://st-goar.mittelrhein.info/rhein-geschichte-mittelalter/index.html